Über mich, Tine Bielecki, Sportwissenschaftlerin, Yogalehrerin, Journalistin und Autorin

Hallo, ich bin Tine. Sportwissenschaftlerin, Yogalehrerin, Journalistin, und Buchautorin. Zurzeit lebe ich mit meiner Familie in Hamburg. Ich habe in vielen verschiedenen Ländern gelebt und gebe mir Mühe, ein ausgeglichenes Leben zu führen und trotz Umzugsprofi mich ganz und gar „angekommen“ zu fühlen. Als berufstätige Mama weiß ich, wie schwer es ist – sogar in einem Land wie Deutschland – alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bekommen. Meiner Familie, meinen beruflichen Ansprüchen und meinen ganz eigenen, persönlichen Wünschen gerecht zu werden, ist ein echter Seiltanz.

Sport und gesunde Ernährung haben mich immer interessiert und begleitet. In den vergangenen Jahren habe ich in großen Unternehmen Yoga und andere Bewegungsprogramme unterrichtet und dabei festgestellt, wie schwer es ist, vor allem für berufstätige Frauen, einen gesunden Lebensstil in den Alltag zu integrieren.

Deswegen gibt es nun diesen Blog. Mit fitnessfoodfairytales möchte ich Tipps und Anregungen, kleine Hilfestellungen und Lust und Laune auf gesunde Ernährung und Bewegung machen.

Ich habe an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert und meine Yogalehrer-Ausbildung größtenteils in Santa Barbara, Kalifornien, absolviert. Seit 2017 zähle ich zum Referententeam der Vinyasa Power Yoga Germany Akademie.

In den vergangenen Jahren habe ich in Santa Barbara, Kalifornien, Kopenhagen, Dänemark und Heidelberg in Deutschland unterrichtet. Außerdem gebe ich Kurse, um Dich mit Baby/Kleinkind wieder fit zu machen unter dem Motto “Fit mit Kid” :-P Zurzeit lebe ich in Hamburg und freue mich darauf, Dich kennenzulernen.

DSC_0560 1000

Was Du noch über mich wissen solltest? Ich liebe das Meer und die Berge, Boots und High Heels gleichermaßen. Kniebeugen und Bankdrücken finde ich genauso wichtig wie Yoga. Ich bin auch –und das kann ich oft selbst gar nicht so richtig glauben – ausgebildete Forschungstaucherin. Ganz ehrlich! Ich kann trotzdem nicht viel mehr als zwei Fische mit Namen bestimmen. Ich finde, das Leben ist zu kurz, um schlecht gelaunt zu sein. Und doch gehört Traurigkeit auch dazu. Wie habe ich kürzlich gelesen: Sterne brauchen die Dunkelheit, um Leuchten zu können ;-)

Hast Du Fragen? Dann schreib mir einfach!

TIne Bielecki Email