Nicht hängen lassen über die Feiertage ;-)

Nicht hängen lassen über die Feiertage ;-)

Ich habe beschlossen, mich nicht vom Feiertagsfaulsein anstecken zu lassen. So war ich während meinem vorweihnachtlichen Urlaub bei meinen Eltern jeden Tag mit meinem Bruder joggen. Nun, wieder zuhause, habe ich mich entschieden, am 24. Dezember vormittags zum Cardio Core zu gehen.  So heisst das Workout jedenfalls in meinem Fitness-Studio. Cardio Core ist ein Training auf dem Cross Trainer. Der Coach gibt vor, in welcher Intensität und wie lange man laufen soll. Während einer Stunde wechselt die Belastung ständig, es ist also ein ideales Intervalltraining. Schnelle Läufe wechseln sich mit langsamen langen Läufen ab, wir laufen unter anderem drei Mal 400 Meter auf dem Laufband so schnell wir können. Nach jedem Lauf absolvieren wir ein Kraftprogramm aus Liegestützen, Sit-ups und Kniebeugen, das so lange dauert, wie meine Partnerin braucht, um die 400 Meter zurückzulegen. Danach müssen wir beispielsweise in zehn Minuten gemeinsam so schnell laufen, wie wir können, damit wir am Ende möglichst viele Kilometer zurückgelegt haben. Intervalltraining ist wunderbar. Das Tolle daran ist, dass es sowohl Ausdauer als auch Schnelligkeit steigert. Durch die hohe Intensität werden in kurzer Zeit sehr viele Kalorien verbrannt. Yippieh, genau das wollen wir ja an Weihnachten hören ;-) Außerdem gibt es den sogenannten Nachbrenneffekt: Der Körper baut noch viele Stunden nach dem Training weiteres Fett ab. Solche Kurse im Fitness-Studio eignen sich bestens für diejenigen, die sich nicht aufraffen können ein solchen Intervalltraining alleine oder auf dem Sportplatz zu absolvieren. Ich habe mich jedenfalls schon für die Stunde am 24.12. angemeldet. Danach schmeckt mir das Essen an Heilig Abend dann noch besser! Und was wäre mit einer Yoga-Stunde am 25.12.? Dann haben wir den Feiertagszirkus ja schon fast geschafft.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>