Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Den Sommer liebe auch ich. Warum der Herbst mir den Abschied vom Sommer nicht so ganz schwer macht, liegt an der Fülle an Obst und Gemüse, das es jetzt auf dem Biomarkt zu kaufen gibt. Ich freue mich jedes Jahr beispielsweise wahnsinnig über Pastinake, Kürbis und Grünkohl. Das Problem ist: In meiner Familie bin ich der einzige Kürbisfan. Daher lade ich mir mindestens einmal im Herbst Freundinnen ein, die genau wie ich Kürbis lieben. Wann Kürbissaison ist, merkt man in der heutigen Zeit ja Gott sei Dank an so schön eingegliederten Festen wie Halloween.

In den USA habe ich sogar Acorn Squash verarbeiten können, hier in Deutschland habe ich diese Kürbissorte noch nicht entdeckt, aber Hokkaido ist ebenso geeignet für den Salat:

Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Für 4 Personen

  • 200 g Butternut Kürbis
  • 200 g Hokkaido Kürbis
  • 150 g Ruccola
  • 150 g kleine Tomaten
  • 75 g Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Meersalz

Dressing

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • Salz
  • Pfeffer

Zunächst die Kürbisse in dünne Spalten schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Kürbisspalten in reichlich Olivenöl und Meersalz mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 40 Minuten in den Ofen.

In der Zwischenzeit Ruccola und Tomaten waschen und die kleinen Tomaten halbieren. Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten. Alle Zutaten für das Dressing verrühren.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und dann für kurze Zeit auf einer Grillpfanne anbraten. Sieht einfach besser aus, wenn die Kürbisspalten im Grill-Look daherkommen und ausserdem schmeckt es auch sehr lecker, wenn das Kürbisfleisch schön karamellisiert ist.

Zum Schluß alles mischen, Dressing hinzugeben und die Kürbiskerne darüberstreuen. Fertig.

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>