Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Ich wollte ja hier einige Gerichte vom veganen Thanksgiving-Dinner vorstellen, bei dem wir waren. Hier kommt ein Salatrezept, das ganz leicht zuzubereiten ist – nur die Kürbisspalten brauchen ein wenig Zeit im Backofen, aber währendessen kann man dann ja wunderbar andere Dinge machen. Thanksgiving ist in den USA übrigens ein Feiertag, der mindestens so viel Bedeutung hat wie Weihnachten. Wenn nicht sogar mehr … Es ist ein richtiges Familienfest, an dem alle zusammenkommen und gemeinsam Abendessen. Die Kinder haben fast eine ganze Woche schulfrei und die meisten Erwachsenen bleiben am Donnerstag und Freitag zuhause … Nein! Falsch, das stimmt nicht! Freitags gehen alle shoppen. Der berühmte Black Friday hält so viele Schnäppchen bereit, dass manche Amerikaner schon nachts vor den Kaufhäusern stehen.

Thanksgiving ist eine Art Erntedankfest. Zusammen mit unseren Freunden haben wir während dem Essen darüber gesprochen, wofür wir dankbar sind in diesem Jahr. Eigentlich ein ganz süßes Ritual. Ich finde nicht, dass man das ständig mit anderen teilen muss, aber  es ist nicht verkehrt, manchmal darüber nachzudenken, wofür wir eigentlich dankbar sind, statt ständig daran zu denken, was wir alles NICHT haben.

Es gibt übrigens verschiedene Ansichten darüber, wie Thanksgiving entstanden ist. Eine Version ist, dass Pilgerväter gemeinsam mit den Indianern des Volks der Wampanoag Erntedank gefeiert haben. Die einheimischen Indianer hatten den Pilgervätern gezeigt, wie sie Mais anbauen und ihre Felder düngen. Sie halfen ihnen, im neuen Land zurecht zu kommen. Na ja, so ist es auch kein Wunder, dass der Feiertag unter den Indianern heute kontrovers diskutiert wird. Nicht so viele Nachkommen der Indianer sehen einen Sinn darin, Thanksgiving zu feiern, nachdem man ihre Vorfahren in Reservate gebracht hat oder ganze Indianerstämme vernichtet hat. Aber das ist ein anderes Thema.

Ein Fest, dass irgendwie auch die Weihnachtszeit einleitet, finde ich grundsätzlich keine schlechte Idee. Dennoch denke ich auch, wenn alle schon am vierten Donnerstag im November zusammengekommen sind – diese Vorfreude darauf war richtig zu spüren – dann ist ja die Luft für Weihnachten auch irgendwie schon raus … oder? Und so freue ich mich darauf, dass wir Weihnachten in diesem Jahr mit Freunden aus Europa feiern, die wir jetzt fast genau seit einem Jahr nicht mehr gesehen haben.

Gegrillter Kürbis auf Ruccolasalat

Für 4 Personen

  • 200 g Butternut Kürbis
  • 200 g Acorn-Kürbis
  • 150 g Ruccola
  • 150 g kleine Tomaten
  • 75 g Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Meersalz

Dressing

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • Salz
  • Pfeffer

Ich weiß nicht, ob man in Deutschland Acorn Squash bekommen kann. Wenn ja, unbedingt mal ausprobieren, schmeckt nämlich wirklich gut. Wenn nicht, einfach die doppelte Menge Butternuss-Kürbis nehmen.

Zunächst die Kürbisse in dünne Spalten schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Kürbisspalten in reichlich Olivenöl und Meersalz mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 40 Minuten in den Ofen.

In der Zwischenzeit Ruccola und Tomaten waschen und die kleinen Tomaten halbieren. Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten. Alle Zutaten für das Dressing verrühren.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und dann für kurze Zeit auf einer Grillpfanne anbraten. Sieht einfach besser aus, wenn die Kürbisspalten im Grill-Look daherkommen und ausserdem schmeckt es auch sehr lecker, wenn das Kürbisfleisch schön karamellisiert ist.

Zum Schluß alles mischen, Dressing hinzugeben und die Kürbiskerne darüberstreuen. Fertig.

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>