Herzlich willkommen, Veränderung!

Herzlich willkommen, Veränderung!

In den vergangenen sieben Jahren bin ich sechs Mal umgezogen. Zwei verschiedene Kontinente, vier verschiedene Länder, sechs verschiedene Orte. Es ist nicht immer leicht. Schon gar nicht, wenn man nicht mehr alleine umzieht, sondern mit einer ganzen Familie und kleinen Kindern. Ich versuche, die Veränderung willkommen zu heißen.

Kürzlich habe ich einen Post auf der Facebook-Seite einer Freundin wahrgenommen. „Erfolgreiche Menschen feiern Veränderungen“, stand da. Ich habe innegehalten und einen Moment darüber nachgedacht. Weil Veränderung in meinem Leben gerade so überpräsent ist. Durch den Beruf meines Mannes sind wir in den vergangenen Jahren sehr häufig umgezogen. Als wir noch alleine waren, ein Paar ohne Kinder, war das meistens einfach nur spannend. Seit wir Eltern sind ist es etwas schwieriger. Kinder aus ihrer vertrauten Umgebung zu holen ist nicht immer einfach. Es wird schwieriger, je älter sie sind aber unsere älteste Tochter hatte schon bevor sie drei Jahre alt war, drei verschiedene Kita-Einrichtungen kennengelernt. Ich bin überzeugt davon, dass sie das geprägt hat. Und dass es nicht immer leicht für sie war.

Wenn man kleine Kinder hat, schließt man auch neue Freundschaften. Und wir merken zunehmend, wie schwer es ist, wenn man sonst keine Familie in der näheren Umgebung hat. Die Kinder mal eben bei den Großeltern abgeben ist für uns nicht möglich sondern immer mit sehr hohem organisatorischem Aufwand und viel Reisen verbunden. 

Ich weiß, dass Veränderung nicht immer leicht ist. Manchmal ist sie furchteinflößend, beunruhigend. Das Schlimme ist, manchmal überrollt sie uns ja auch einfach. Ohne Vorwarnung. Dann denken wir daran, wie schön ist es, zu ruhen in der Gewohnheit. Alles beim Alten, das klingt oft langweilig und trotzdem fühlen wir uns meistens doch sehr wohl damit. Es ist ganz schön verrückt, wir hängen einerseits an dem was wir haben und häufig auch an dem was war. Ständig schwelgen wir in der Erinnerung. Und andererseits sind wir bestrebt, Dinge zu verändern, weiter zu kommen. Stillstand finden wir schrecklich. So ist der Mensch, wir sind schwer zufriedenzustellen. Schon wieder ein Spruch in einem Sozialen Netzwerk, das meine Gedanken um das Thema Veränderung plötzlich vervollständigten: „Wer glücklich sein will, braucht Mut“, las ich ein paar Tage später unter einem Foto auf Instagram. Ja, den Mut Neues auszuprobieren. Denn wenn wir immer nur darauf warten, dass etwas Neues passiert, sind wir nur in der Rolle des Reagierers. Wir können keinen Einfluss darauf nehmen, was sich verändert, sondern können Veränderung immer nur hinnehmen. 

Deswegen ist es so gut, wenn wir die Veränderungen selbst in die Hand nehmen, sie anpacken, voller Mut und Tatendrang. Dann können wir Veränderungen mit einer riesigen Willkommensparty feiern. Denn Leben ohne Veränderung – funktioniert das überhaupt? In der Wirtschaft ist es ein ungeschriebenes Gesetz: Ohne Veränderung kein Wachstum. In der Natur sowieso. Ständig verändert sich etwas, damit Neues entstehen kann. Besonders bewusst wird mir das immer, wenn ich mir Natur-Dokumentationen über eine bestimmte Landschaft im Wechsel der Jahreszeiten anschaue. 

Erfolgreiche Menschen feiern Veränderungen. Wer glücklich sein will, braucht Mut. Ich bin kein Freund von solchen Phrasen, die angeblich das Leben leichter oder „lebenswerter“ machen. Ich glaube, jeder Mensch hat seine eigenen Wahrheiten. Manchmal aber ist es vermutlich ganz gut, kurz innezuhalten und sich zu fragen, wie es einem gerade geht. Was nötig wäre, um die Frage mit „gut“ zu beantworten. Und dann den Weg dorthin zu gehen, mit allen Höhen und Tiefen, die Wellen zu reiten, die hohen, wilden und die sanften, lieblichen. Die Veränderungen anzupacken, sie umzusetzen ohne Scheu. Chancen jeden Tag neu zu nutzen – auch das ist nicht leicht. Kleine Veränderungen bewirken manchmal viel. Wenn sich etwas verändern soll, muss man selbst etwas verändern. Und wenn die Veränderung nicht die gewünschte Veränderung bewirkt hat, wer hindert uns eigentlich daran, die Veränderung noch mal zu verändern?

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>